aphasie
  dysarthrie
  hörstörungen
  laryngektomie
  lese- und rechtsschreibschwäche
  myofunktionelle störungen
  näseln
  poltern
  schluckstörungen
  sprach-, und sprechauffälligkeiten
  sprechaprexie
  stimmstörungen
  stottern







© Logopädie Jukka Sandeck 2007 • optimiert für 1024x768 • KontaktImpressum  
  myofunktionelle störungen
  Myofunktionelle Störungen sind Störungen im Zusammenspiel der oralen Muskulatur sowie des Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereiches.
Die Kräfte der Zunge und der übrigen Mundmuskulatur sollten im Normalfall ausgeglichen sein.

Ist aber ein Muskelungleichgewicht also eine Störung vorhanden, ist eine myofunktionelle Therapie
(MFT) erforderlich. MFT ist ein Behandlungskonzept, welches eine Normalisierung fehlerhafter
Funktionen im Kopf- und Halsbereich und damit ein Training von Muskeln und Muskelfunktionsabläufen
zum Ziel hat.

 
 
Mögliche Symptome:
   
offene Mundhaltung
    Mundatmung
    fehlende Zungenruhelage
    wulstige Lippen
    Wahrnehmungsstörung im Mundbereich (Speichel fließt unbemerkt aus dem Mund)
Zunge wird beim Sprechen zwischen die Zähne geschoben
(Sigmatismus/Lispeln)
    Kieferfehlstellung
     
Mögliche Ursachen:
   
Störungen während der Embryonalzeit
   
Komplikationen während der Geburt
langes Daumen- und Schnullerlutschen
ungünstige Zahn- und Kieferstellungen
    häufige Behinderung der Nasenatmung z.B. durch Polypen (dadurch Mundatmung)